Kroatien – Zwischen Kiesstränden auch vereinzelt Sandstrände

Oftmals hört man es von eingestandenen Kroatien-Urlaubern: Wer Sandstrände sucht, für den ist Kroatien das falsche Land. Doch was ist, wenn man das Land gerne besuchen möchte, aber wegen der Kinder nicht an einen Kiesstrand fahren kann? Zum Glück bietet Kroatien einige kleine Buchten, die auf einer Sandfläche in das Meer verlaufen.

traumstrand-kroatien
Foto: Philip Shannon

Je nach Region sind die Unterkunftsmöglichkeiten entsprechend vielseitig. Generell kann der Reisende in Kroatien Ferienhäuser, Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze und auch Pensionen besuchen, wie groß das Angebot in der Zielregion ist, kann vorab im Internet herausgefunden werden.

Wer nach Sandstränden sucht, wird meist auf Inseln verwiesen. Sie sind häufig dünn besiedelt und haben einen kleinen wenig besuchten Sandstrand. So auch die Insel Levrnaka in den Kornati-Inseln, einer kroatischen Inselgruppe.Durch die weite Entfernung zum Festland und die fehlende Festlandverbindung ist die Insel nur durch ein Boot zu erreichen. Wahrscheinlich ist sie deshalb auch kaum besucht. In den Buchten lässt es sich in entspannender Stille an einem kleinen Sandstrand entspannen.

Ein wenig anders hingegen ist die Insel Murter mit ihrem Sandstrand in der Slanica-Bucht. Mit knapp 19 km² Fläche und einer Entfernung zum Festland von knapp 10 Kilometern ist die Insel eines der bekannteren Badeziele der Touristen. Ein großer Yachthafen, vielseitige Bademöglichkeiten und die Möglichkeit am Sandstrand Spaziergänge zu machen, locken zur Hauptsaison einige Touristen auf die durch eine Drehbrücke bei Tisno gut erreichbare Insel.

Die Insel Lopud nordwestlich der Stadt Dubrovnik ist eine der bewohnten Elafiti-Inseln, einer Inselgruppe im Norden Dubrovniks. Das landwirtschaftlich geprägte Lupod hat mir seinen rund 200 Einwohnern die Größe eines kleinen Dorfes. Trotzdem finden jährlich einige wenige Urlauber in die Region um in der Šunj-Bucht zu baden. Feinster weißer Sand und klares Wasser lassen diese kleine Badebucht zu einem wahren Traumstrand werden. Das Wasser wird nur allmählich tiefer, eine Grundvoraussetzung für den Badeurlaub mit kleinen Kindern.

Kroatien bietet also auch feinfühligen Urlaubern Möglichkeiten an Sandstränden zu entspannen. Zwar dominieren Kiesstrände deutlich und sich auch besser zu erreichen, wer aber keine schmerzende Füße haben möchte, nimmt die erschwerte Fahrt auf sich.

Foto: Das Foto wurde von Philip Shannon auf flickr unter der Namensnennung 2.0 US-amerikanisch (nicht portiert) Creative Commons Lizenz zur Verwendung unter bestimmten Bedingungen veröffentlicht und freigegeben.

3170 Ansichten (Seit 3. November 2012)





(Anzeigen)

Weitere Traumstrände

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.